Forschungsinteressen

Praktische Philosophie

Dr. Christian Budnik beschäftigt sich im Rahmen seines Habilitationsprojektes mit der Frage nach dem Wesen und dem Rechtfertigungsstatus von Vertrauen. Dabei spielen sowohl epistemologische Fragen, wie z.B. die Frage nach dem Verhältnis von Vertrauen und Wissen, als auch rationalitätstheoretische Überlegungen eine Rolle. Ausserdem beschäftigt er sich mit der Frage nach der Identität von Personen und der Normativität von Gründen.

PD Dr. Thomas Kesselring arbeitet im Bereich Ethik: Einerseits zu Fragen der Ethik in Erziehung und Bildung, zu Ethik und Emotionen, zur Entwicklung der Emotionen. Und andererseits zum Thema Gerechtigkeit auf internationaler Ebene, Weltarmut, Human Development, Sustainability.

Theoretische Philosophie

Prof. Dr. Dale Jacquette † war aktiv mit der Forschung in mehreren Gebieten der theoretischen Philosophie, einschließlich der Logik, Metaphysik, der Philosophie des Geistes, und mehreren Gebieten der Geschichte der Philosophie beschäftigt. Er hat Beiträge insbesondere zur intensionalen Logik, der Metaphysik der Intentionalität, dem Eigenschaftsdualismus in der Philosophie des Geistes und der Theorie der Identität geleistet.

Prof. Dr. Dr. Claus Beisbarts Forschungsschwerpunkte liegen in der Wissenschaftsphilosophie. Zur Zeit arbeitet er vor allem über die Erkenntnistheorie von Modellierung und Computersimulation. Ausserdem interessiert er sich für Deutungen und Anwendungen des Wahrscheinlichkeitsbegriffs. Weitere Arbeiten gelten der Philosophie der Physik, insbesondere der Epistemologie der Kosmologie. Claus Beisbart hat auch Interessen in der Praktischen Philosophie, insbesondere hat er Beiträge zu Grundlagen der Ethik und zu kollektiven Entscheidungen veröffentlicht.