Institut für Philosophie

Wissenschaftsphilosophie

Die Unterbestimmtheit normativer Moraltheorien

Die Dissertation formuliert einen neuen Erklärungsansatz zum Verhältnis zwischen normativen Moraltheorien: Die Idee der Unterbestimmtheit normativer Moraltheorien durch unsere deontischen Einzelfallurteile. Ich argumentiere, dass in der normativen Ethik ein strukturell ähnlich gelagertes Phänomen zu beobachten ist wie in der Wissenschaftstheorie. Die Wahl zwischen deontisch äquivalenten und gleichzeitig logisch inkompatiblen Moraltheorien kann unterbestimmt sein.

Doktorand