Geschichte des Institutes

Philosophisches Institut am Falkenplatz 16

Bereits seit der Gründung der Hohen Schule 1528 wurde in Bern Philosophie gelehrt. Jedoch erhielt das Fach erst mit der Gründung der Universität 1834 und dem 1891 gegründeten Philosophischen Seminar eine deutliche Aufwertung. 

Anna Tumarkin

Mit Anna Turmakin war von 1909 bis 1943 eine nicht unbekannte Professorin am Seminar angestellt. Die erste Dozentin der Universität Bern lehrte und forschte als Extraordinaria insbesondere im Gebiet der Ästhetik und Geschichte der Philosophie.

1979 wurde das Seminar schliesslich in Institut für Philosophie umbenannt. Dies war ursprünglich in die zwei Abteilungen Systematologie, Sozial- und Kulturphilosophie und Geschichte der Philosophie, analytische Philosophie und Wissenschaftstheorie unterteilt und vereint heute drei Abteilungen unter sich.

Quelle: Hochschulgeschichte Berns 1528-1884, hrsg. von der Kommission für bernische Hochschulgeschichte, Universität Bern 1984.